Karte 2. Ho Bugt - Tarphage

Der Küste zu Küste-Phad
Lagerplatz P-Platz
Andere Phad
Campingplatz    
Sehenswürdigkeit
Jugendherberge    

Karte ausdrucken


Der Pfad führt durch die zwei Kulturwälder in der Dünenlandschaft – Oksby Klitplantage und Borderup Klitplantage – und weiter über die Feuchtwiesen an der Ho Bucht. Bei Tarp kann man einen kleinen Abstecher zur Brücke von Tarphage machen, bevor es weiter nach Osten geht.

Sehenswürdigkeiten

1. Ulfslo

Seit Jahrhunderten kämpft man an der Westküste mit dem Sandtreiben. Der Sand konnte mit Heidekraut und durch das Anpflanzen von Sandhafer und Sandrohr festgehalten werden. Die ersten Nadelbäume wurden 1856 als Windschutz bei Ulfslo in der Borderup Klitplantage gepflanzt. Hier steht ein Gedenkstein zum Andenken an den ersten Pflanzer. Treppen führen zu zwei Anhöhen, von denen man die Aussicht genießen und sich einen Eindruck von Dänemarks größter Parabeldüne machen kann. Bei einer Parabeldüne bewegt sich der Mittelteil schneller als die Ränder.

Aussichtsturm an der Ho Bucht

2. Aussichtsturm bei der Ho Bucht

Die Aussichtsturm befindet sich im Umbau im Jahr 2010.

3. Bernsteinmuseum in Oksbøl

Das Museum beschreibt alle Aspekte rund um den Bernstein: Naturgeschichtliches (die Entstehung von Bernstein und die Einkapselung von Pflanzenteilen und Insekten), Geologisches (Ablagerungsverhältnisse und Bernsteintypen) und Kulturhistorisches (chronologisch angeordnet). Die vorhistorische Zeit ist durch viele Grabgaben aus der Steinzeit, einige Bernsteinfunde aus der Bronzezeit und Eisenzeitperlen unterschiedlicher Gestaltung vertreten.
Erfahren Sie mehr unter vardemuseum.dk

Kirche von Ål

Varde Å bei der Brücke von Tarphage

4. Kirche von Ål

Im nördlichen Teil von Oksbøl liegt die romanische Kirche von Ål. Die Kirche ist mit Kalkmalereien geschmückt, unter anderem mit einer besonders schönen Reiterfreske. Die Kirche besteht unter anderem aus Tuff, einer vulkanischen Steinart, die aus dem Rheingebiet stammt.

5. Brücke von Tarphage

Von der Brücke besteht eine schöne Aussicht auf die Landschaft bei der Mündung der Varde Å. Die Brücke von Tarphage wurde 1940 eingeweiht. Davor wurden Tiere und Wagen mit zwei Booten und einem Kahn über den Fluss geschifft.

 

 

Links zu Tourenfaltblättern

Kyst til Kyst Stien. Faltblatt über die Küste zu Küste-Phad